Headerbild

F1 gewinnt schwieriges Spiel gegen MSV Normannia 08

Schwieriges Spiel gegen einen guten Gegner

Dabei waren: Quinn, Philipp, Leo Z., George, Moritz H., Baldur, Joschua, Ian, Bruno und Frederik
Tore: 1:0 = Bruno [2. Minute], 1:1 = MSV Normannia 08 [8. Minute]
Halbzeit:
2:1 = Moritz H. [23. Minute], 3:1 = Leo [26. Minute], 4:1 = Ian [28. Minute], 4:2 = MSV Normannia 08 [28. Minute],
5:2 = Bruno [35. Minute]


Es war Samstag, Samstag-Nachmittag um 13 Uhr. Der Gegner hieß MSV Normannia 08. Eine scheinbar gute Mannschaft, die uns stark forderte.
Da unsere Trainingsschwerpunkte in den vergangenen Wochen das 1 gegen 1 und der Torschuss waren, wollte ich genau das von den Kindern sehen.
Ich forderte genau das vor dem Spiel ein. Mit Torschüssen haben mich die Kinder nicht gerade verwöhnt, aber immerhin mit 1 gegen 1-Situationen, die sie oftmals gewinnen konnten. Mutig spielen, miteinander spielen und sprechen, waren weitere Dinge, die ich vor dem Spiel ansprach und die ich sehen wollte.
Wir wechselten erneut im Block und alle 5 Minuten die Sturmreihe aus und die Abwehr hinein. Das war sicherlich für den einen oder anderen noch gewöhnungsbedürftig, aber es wurde immer besser. Immer wenn wir den Gegner unter druck setzten, wurden wir gefährlich. So auch nach einer Balleroberung von Moritz, der den eroberten Ball gleich weiter auf Bruno spielte. Bruno lief anschließend allein auf das Tor zu und verwandelte bereits nach 2 Minuten zum 1:0 für uns. Leider hielt diese Führung nicht lange an und der Gegner konnte zum 1:1 ausgleichen. Bis zur Halbzeitpause ging es dann immer wieder hin und her. Tore blieben jedoch Mangelware. Wir gingen also mit einem 1:1 in die Halbzeitpause. Nun durfte auch Philipp mitspielen, der leider 30 Minuten zu spät zum Treffpunkt erschien und deswegen erst in der zweiten Halbzeit mitspielte. Er benötigte etwas Zeit, aber er kam immer besser hinein ins Spiel. Das 2:1 konnte dann Moritz abstauben. Beim 3:1 schien es in Bruno´s Ohren zu klingeln. Wir bekamen einen Freistoß an der Mittellinie und Bruno machte sich bereit zur Ausführung. Vor dem Spiel sprach ich noch an, dass die Kinder bei den Freistößen und Eckstößen variabel agieren sollen. Also auch mal kurze Pässe spielen um dann aufs Tor zulaufen zu können. Bruno schien das noch im Ohr gehabt zu haben. Er sah den völlig frei stehenden Leo im Zentrum vor des Gegners Tor und spielte ihn an. Leo nahm den Ball mit dem Rücken zum Tor an, drehte sich, dribbelte noch einen Gegenspieler aus, der ihm entgegenkam und schloss anschließend zum 3:1 ab. Danach konnten Ian und Bruno nochmal nachlegen und uns somit den Sieg sichern. Es war schön zu sehen, dass die Kinder die Anweisungen vor dem Spiel versuchten umzusetzen. Joschua war anzumerken, dass er aufgrund seiner Erkältung und der Situation, dass er in der ersten Halbzeit durchspielen musste, nicht besonders fit war. Dennoch zeigte er eine gute Leistung. Auch George, der bereits 2 Wochen lang ausfiel merkte man an, dass er Anfangsschwierigkeiten hatte, aber auch er konnte sich immer mehr steigern und am Ende die Vorgaben gut umsetzen. Der Rest des Teams spielte ebenfalls mutig und mit viel Leidenschaft.
Sogar Baldur, der sich mit der Torhüterrolle anfangs gar nicht anfreunden wollte, konnte auf dieser Position überzeugen und auch die eine oder andere 1-gegen-1-Situation erfolgreich lösen. Und das nicht nur defensiv, sondern auch offensiv.

FAZIT: Es war ein schwieriges Spiel, aber es war wirklich toll zu sehen, wie die Kinder die Vorgaben versuchten umzusetzen. Viele 1 gegen 1-Situationen und Torschüsse konnten wir sehen und das war ja das, was wir trainiert haben und was ich sehen wollte.
Danke für das Spiel.

geschrieben von Daniel