Headerbild

DOSB zeichnet Nachwuchsarbeit aus

Schwimmabteilung gewinnt den "kleinen Oskar des Sports"

Am Mittwoch, den 17.10.2018, um 17:00 Uhr war es endlich soweit: Der Abteilung Schwimmen wurde im feierlichen Rahmen die Auszeichnung „Das Grüne Band“ verliehen. Abteilungsleiter Wolfgang Scholze nahm mit einer Delegation der Abteilung und zahlreichen erfolgreichen Nachwuchsportlern den Pokal und den mit 5000,- € dotierten Schheck im Haus der Commerzbank am Pariser Platz entgegen.

In der Pressemitteilung lautete es:
„Jährlich grüßt das „Grüne Band“. Auch in diesem Jahr haben sich wieder zahlreiche Vereine aus ganz Deutschland um den Preis für vorbildliche Talentförderung im Verein beworben. Die Bewerbungen sind aus der ganzen Bundesrepublik eingegangen und reichen von kleinen Dorfvereinen bis hin zum Großstadtverein. Jetzt stehen die 50 Preisträger des Jahres 2018 fest. Nun verbindet diese unterschiedlichen Vereine nicht mehr nur ihre hervorragende Nachwuchsarbeit, sondern auch das „Grüne Band 2018“.

„Für mich als neues Jurymitglied ist es unglaublich beeindruckend zu sehen, welch überzeugende und innovative Konzepte die Vereine zur nachhaltigen Talentförderung entwickelt haben. Das Niveau der Bewerbungen ist sehr hoch und wir als Deutscher Olympischer Sportbund freuen uns gemeinsam mit der Commerzbank, dass wir in diesem Jahr wieder 50 Vereine für ihre herausragende Nachwuchsarbeit belohnen können“, so Veronika Rücker, Jurymitglied des „Grünen Bandes“ und Vorstandsvorsitzende des DOSB.“

Wir danken der Jury, der Commerzbank und dem DOSB für diese wertvolle Auszeichnung.

Wir verstehen diesen Erfolg als Würdigung für unsere herausragende Teamleistung der letzten Jahre und möchten uns bei unseren über 50 Trainern, Helfern, technischen Mitarbeitern und ehrenamtlich Engagierten bedanken, die uns im Tagesgeschäft tagtäglich unterstützen und die die Basis für den sportlichen Erfolg unserer jungen Talente bilden!