Headerbild

Deutscher Mannschaftswettbewerb der Masters 2016

und es war mal wieder ganz eng…

Beim diesjährigen Deutschen Mannschaftswettbewerb der Masters in München schenkten sich die Spitzenteams nichts, enge spannende Wettkämpfe und diverse Rekorde auf der Kurzbahn waren das Ergebnis. Am Ende sprang für den Berliner TSC Platz 3 heraus.

Insbesondere im zweiten Abschnitt entbrannte hinter der doch schon ein wenig enteilten SG Dortmund ein Dreikampf um die Podiumsplätze. SG Mühlheim, SG Neukölln und unser Team wechselten quasi in nach jedem Wettkampf die Plätze. Letztendlich brachte Andrea Kutz mit ihrem Deutschen Rekord über 100m Rücken den entscheidenden Vorsprung auf die SG Mühlheim, der dann in den verbliebenen 3 Wettkämpfen verteidigt wurde.

Punktewertung: 1. SG Dortmund 22198
2. SG Neukölln Berlin 21283 – 915
3. Berliner TSC 21055 – 228
4. SG Mülheim an der Ruhr 20964 – 91

Herausragendes Ergebnis aus unserer Sicht war der Masters-Europarekord von Andrea Kutz über 50m Rücken der AK 45 in 0:31,11 sowie ihre Deutscher Rekord über 100m Rücken in 1:09,98.

Ina Ziegler und Nadine Stresing waren mit 2 bzw. 3 Ergebnissen im Bereich 950 Pkt. wertvolle Punktelieferanten.

Im nächsten Jahr werden die Karten wieder neu gemischt und wenn dann alle Leistungsträger wieder mit dabei sind, geht es auch mit Sicherheit wieder weiter nach vorn.

Protokoll der Veranstaltung: Protokoll DMSM_2016

Olaf Mucha
Masterswart