Headerbild

Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Masters

Nach 2015 ging der Titel auch 2017 an den Berliner TSC

Nach den regionalen Vorkämpfen zeichnete sich im Feld der möglichen Titelaspiranten ein Kopf-an-Kopf-Rennen von 5 Vereinen ab. Neben den Dauerrivalen SG Dortmund, SG Neukölln, SG Mühlheim und dem Berliner TSC führte dieses Jahr der SV Mannheim die Punktetabelle an.

Tatsächlich wechselte im ersten Abschnitt 5x die Führung in der Punktewertung, bis sich der BTSC ab Wettkampf 8 absetzen konnte und mit einer 393 Punkteführung zur Halbzeit in Front lag.
Das war allerdings alles andere als beruhigend. Ein suboptimales Rennen in unserem Team, ein Rekord bei den Gegnern und die Führung wäre futsch gewesen.

Für zusätzliche Spannung sorgte der Ausfall der Anzeigetafel während des gesamten Wettkampfes. Trainer und Aktive beäugten argwöhnisch die Konkurrenz, der Gang zum Protokollaushang im Vorraum der Schwimmhalle war bei der engen Wettkampffolge nicht immer möglich.

Im zweiten Abschnitt galt es dann, den Vorsprung ins Ziel zu retten und der schrumpfte zwischenzeitlich mal auf 138 Punkte. Letztendlich siegten wir mit einer ausgeglichenen Teamleistung ohne größere Schwächen. Das Gesamtergebnis von 21.839 Punkten bedeuteten einen Durchschnitt von 910 Punkten je Einzelstrecke (macht 91% der aktuellen Deutschen Rekorde) also ganz nah dran bzw. auf Tuchfühlung mit der Leistungsspitze des Deutschen Masterssport im Schwimmen.

Beste Einzelleistungen und wichtigste Punktelieferanten:

Andrea Kutz 50m R 0:30,58 Europarekord 1025 Pkt.
100m R 1:07,87 Deutscher Rekord 1086 Pkt.
Frank Stüwe 50m F 0:24,72 Deutscher Rekord 1086 Pkt.
100m F 0:55,24 Deutscher Rekord 1064 Pkt.
Heiko Krumbeck 100m F 0:56,55 994 Pkt.
100m L 1:06,11 957 Pkt.
200m F 2:06,82 947 Pkt.
Ina Ziegler 200m F 2:16,82 958 Pkt.
400m F 4:52,25 940 Pkt.
Nadine Stresing 200m L 2:25,44 953 Pkt.

Danke an das gesamte Team, ohne die Leistungen jedes Einzelnen hätte es trotz der Rekorde nicht zum Gewinn gereicht. Klasse Leistung !!!

Danke auch an unsere Kampfrichterin Barbara Stresing und an Silvia Leutloff, die mich tatkräftig unterstützt hat.

Gesamtergebnis:
1. Berliner TSC 21839
2. SG Neukölln e.V. Berlin 21575
3. SV Mannheim 21450
4. SG Dortmund Masters 20876

Olaf Mucha