Headerbild

Deutsche Kurzbahnmeisterschaften in Berlin

2 Titel für den TSC

Die ersten Deutschen Meisterschaften nach den Olympischen Spielen in Rio waren für unsere Aktiven besonders erfolgreich und sind hoffentlich ein Fingerzeig für die nächsten vier Jahre. Dass Staffeln ein besonderes Steckenpferd unseres Vereins sind, ist ja nichts Neues. Nun konnten wir erstmalig einen bzw. zwei Titel im Erwachsenenbereich gewinnen.

Über 4x50m Freistilstaffel der Herren konnten Christian Ertel (0:22,91min), Timo Zwiesigk (0:21,97min), Lucas Oldenburg (0:22,33min), Alexander Litke (0:22,02min) in 1:29,23min den Titel gewinnen. Den zweiten Titel gab es für die 4x50m Freistilstaffel (mixed) in der Besetzung Jenny Lahl (0:25,84min), Timo Zwiesigk (0:21,80min), Alexander Litke (0:21,93min) und Josephine Tesch (0:25,28min) in 1:34,85min.

4x50f-ml-klein

v.l.n.r.: Christian Ertel, Alexander Litke, Lucas Oldenburg, Timo Zwiesigk, Krešimir Čač

Die dritte Medaille der DKM konnte unser Team über die 4x50m Lagen der Herren in der Besetzung Florian Opitz (0:25,53min), André Schäfer (0:28,74min), Timo Zwiesigk (0:23,15min) und Alexander Litke (0:22,02min) gewinnen. Hier mussten wir uns lediglich der DSW Darmstadt geschlagen geben, bei der der frischgebackene Weltrekordhalter Marco Koch mit am Start war.

Auch in den Einzelstrecken konnten unsere Aktiven teilweise sehr gute Leistungen abliefern. In die A-Finals schwammen sich folgende Aktive:

50m Rücken: Jenny Lahl Platz 8 (0:28,52min)
100m Rücken: Jenny Lahl Platz 8 (1:01,44min)
50m Freistil: Alexander Litke Platz 8 (0:22,47min; Vorlauf 0:22,42min Vereinsrekord)
100m Freistil: Timo Zwiesigk Platz 6 (0:49,00min Vereinsrekord)
Alexander Litke Platz 8 (0:49,87min)
800m Freistil: Josephine Tesch Platz 8 (8:39,64min)
1500m Freistil: Josephine Tesch Platz 8 (16:35,94min)
100m Lagen: Timo Zwiesigk Platz 6 (0:54,60min)
400m Lagen: Josephine Tesch Platz 6 (4:46,60min)

Erstmalig gab es bei Kurzbahnmeisterschaften eine Juniorenwertung (männlich Jg. 99 und jünger; weiblich Jg. 00 und jünger). Auch hier gab es TOP 10 Platzierungen:

50m Schmetterling: Pavel Makarchuk Platz 6 (0:25,22min)
100m Schmetterling: Pavel Makarchuk Platz 9 (0:56,23min)
400m Lagen: Maya Tobehn Platz 9 (4:54,33min)

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven und das Team dahinter.

Bilder: Mirko Seifert