Headerbild

E2 mit tollem Auftritt

Tolle Dribblings, viele Torchancen und ein guter Gegner

Dabei waren: Bela, Mak, Moritz W., Moritz H., Benni, Tom, Ben und Mattis

Tore: 0:1 BSV Heinersdorf [5. Minute]. 1:1 Tom [15. Minute], 2:1 Benjamin [21. Minute], 2:2 BSV Heinersdorf [25. Minute]
— Halbzeit–
2:3 BSV Heinersdorf [26. Minute], 2:4 BSV Heinersdorf [37. Minute], 3:4 Mattis [38. Minute], 3:5 BSV Heinersdorf [44. Minute]


 
Heute hieß der Gegner BSV Heinersdorf. Somit galt: Neuer Gegner, gleicher Schwerpunkt wie beim letzten Spiel. Heute hatten wir 2 Neue Spieler mit dabei. Benni und Moritz H. hatten heute ihr erstes Spiel für den Berliner TSC. Benni konnte seinen sehr guten Einstand gleich mal mit einem Tor krönen und Moritz mit einer ganz guten Leistung. Nach 5 Minuten lagen wir mit 1:0 hinten. Wir brauchten aber nicht allzu lange um damit klar zu kommen. Wir gingen mit Mut ins Dribbling und suchten die 1gegen1-Situationen. Die meisten konnten wir auch gewinnen. Leider schafften wir es erst in der 15. Minute den Ausgleich erzielen. Mit dem Ausgleich kippte das Spiel etwas zu unseren Gunsten und wir setzten den Gegner immer mehr unter Druck. Das 2:1, vier Minuten vor der Pause war der verdiente Lohn. Leider kassierten wir dann kurz vor der Pause noch den Ausgleich. In der Halbzeit nahmen wir uns vor, dass wir weiterhin mutig ins Dribbling gehen wollen. Wir wollten weiterhin immer in Bewegung bleiben und immer wieder aufs Tor schießen. Benni, Bela und Mattis haben am Ende die meisten 1gegen1-Situationen für sich entscheiden können. Unsere zweite Halbzeit war richtig Klasse. Weiterhin wurden viele 1gegen1-Situationen gewonnen und jede Menge Torchancen herausgespielt. Leider schafften wir es nicht den Ball ins Tor zu schießen.

Der Gegner konnte noch 2 weitere Tore erzielen und Tom konnte für uns immerhin zwischendurch noch auf 3:4 verkürzen.

FAZIT: Wenn bei einem Heimspiel nur 3 Spieler pünktlich sind, einer sogar 20 Minuten zu spät kommt, dann muss man sich nicht wundern wenn genau dieser Spieler die erste Halbzeit quasi verschläft. Das muss auf Jedenfall besser werden.
Mit Ausnahme von dieser Situation und der mangelhaften Chancenverwertung, bin ich dennoch sehr stolz auf das Team, denn alle haben sich voll mit eingebracht und mit viel Mut unseren Trainingsschwerpunkt im Punktspiel gut umgesetzt. Viele kleine Fortschritte konnte der Trainer erkennen.
Schön war, dass wir 3 Tore geschossen haben und damit werden wir in den nächsten Spielen bestimmt noch besser aussehen 🙂
Kopf hoch und weiter fleißig trainieren.

geschrieben: Daniel