Headerbild

Hallenmeisterschaften 2019

Erfolgreiche Meisterschaftsergebnisse unserer Leichtathleten

Gewöhnlich finden im Januar die Hallenmeisterschaften der Leichtathleten statt.
Die Hallensaison wird dabei als Zwischenstation für die kommende Freiluftsaison und ihren Meisterschaften betrachtet. Mit zwei Meistertiteln, vier weiteren Medaillen und weiteren guten Platzierungen (unter den ersten 6) haben die TSC-Nachwuchsathleten mit erfreulichen Bestleitungen überzeugen können.

Berliner Meisterin (U18) im Hammerwurf wurde Esther Emariagbee. Mit 63,07m konnte Ester ihre herausragende Stellung unterstreichen. Mit über 20 Metern Vorsprung gewann sie den Meistertitel überlegen. Die Qualifikationsweite für die Deutschen Meisterschaften von 47,00 Metern stellten für Esther keine Hürde dar. Über die Norddeutschen Meisterschaften am 09. Februar strebt Esther bei den nationalen Meisterschaften Ende Februar eine Medaille an.

Jan Bauermann deutet als führender der Berliner Bestenliste (Jahrgang 2005) sein Sprungtalent im Hochsprung an. Mit der übersprungenen Höhe von 1,56 Metern gelang ihm der zweitbeste Sprung seiner Laufbahn. In einem spannenden Wettkampf gewann er den Meistertitel vor Timo Schönwald vom (BSV92) – dank der geringeren Anzahl der Fehlversuche.

Gleich drei Silbermedaillen – jeweils mit persönlichen Bestleistungen – erliefen sich die TSC-Nachwuchsathleten.
Sehr überraschend gelang dem Neuzugang Lewis Härtl (M14) eine starke Leistung über die 800m. Bei seinen ersten Meisterschaften musste er sich nur dem späteren Meister, Alexandro Seiler (vom LAC Berlin), geschlagen geben. Überaus mutig hängte sich Lewis an den Favoriten über diese Strecke und wurde mit der Silbermedaille belohnt.
Nach einem Jahr „Durststrecke“ (auf Grund langer Verletzungen) konnte die Hürdensprinterin Emma Brauer (W15) an ihr altes Sprintvermögen über die Hürdendistanz anschließen. Mit einer Zeit von 9,31 sec gelang es ihr, die eigene alte Bestzeit über diese Strecke um über 6/10sec zu verbessern. Diese Leistung hatte ihr im Vorfeld kaum einer zugetraut. Mit der Silbermedaille hat Emma den Anschluss an die Berliner Spitze geschafft.
Franz Schuler übertraf mit seiner neuen persönlichen Bestzeit über die 800m bei der Altersklasse (M15) ebenfalls alle Erwartungen. Beherzt und mutig lief er von Anfang an, an der Spitze des Feldes. Nur ein Konkurrent konnte dem hohen Tempo von Franz folgen. Anshuo-Sone vom (BSV92) schaffte es, sich im Schatten von Franz zu hängen. In einem harten und erbitterten Schlussspurt gelang es dem Läufer vom BSV92 an Franz vorbeizuziehen. Dennoch wurde mit einer Zeit von 2:07,99 Minuten eine neue starke Bestleistung erzielt.

Eine Bronzemedaille gewannen die Sprinter (der Altersklasse U16) bei der 4 x 200m-Staffel. Der TSC bildet mit dem SC Berlin bei Staffelwettbewerben eine Startgemeinschaft. Hier konnten unsere TSC-Läufer Lewis Härtl und Matteo Joppke mit zwei weiteren Läufern unseres Partnervereins überraschend überzeugen.

Des Weiteren konnten unsere TSC-Athleten weitere gute Erfolge erzielen:


Emma Brauer Lewis Härtl Franz Schuler Jan Bauermann Esther Emariagbee