Headerbild

Kinderpokal 2019

24. Kinderpokal in Rostock und 29. Landesmeisterschaft Mecklenburg –Vorpommern im Finswimming

Zum 24. Kinderpokal in Rostock übertrafen unsere jungen Finswimmer noch das Superergebnis vom vergangenen Jahr. Wie gewohnt richtete der TSC Rostock 1957 e.V. mit viel Engagement diesen Wettkampf für die Jahrgänge 2004 und jünger, parallel zur Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern, aus. Insgesamt gingen 150 Kinder aus 12 Vereinen über die ausgeschriebenen Strecken an den Start. Für den Berliner TSC starteten 22 hochmotivierte Sportlerinnen und Sportler. In der Mannschaftswertung belegten wir nach langem Kopf an Kopf Rennen, wie in den vergangenen Jahren, den 2.Platz hinter dem TC Submarin Pößneck.
Dafür nahmen wir wieder die Pokale für die besten Einzelleistungen bei den Mädchen durch Laura Marie Dengler und bei den Jungen, durch Tom Beske, mit nach Berlin.
Laura schwamm sehr gute 3:40,16 über 400 m FS und Tom 3:38,54, ebenfalls über die gleiche Strecke. Beides waren nicht nur persönliche Bestleistungen, sondern auch neue Vereinsrekorde.
Auch die Pokale in Gesamteinzelwertung bei den Mädchen und bei den Jungen wurden von Laura und Tom erkämpft.
Darüber hinaus gab es eine Vielzahl von persönlichen Bestzeiten in den Einzeldisziplinen, Altersklassenvereinsrekorde über 4 x100 FS mit Laura-Marie, Emma, Johanna, Chiara und durch Lucas über 50 m FS.
Besonders unsere jüngsten Kinder, Edda, Matilda, Anabel, Sapphire, Lilith, Anton, Peter, und Julius verbesserten ihre persönlichen Bestleistungen deutlich. Schon jetzt wünschen wir viel Erfolg bei der in zwei Wochen stattfindenden Kindermeisterschaft in Chemnitz.

Auch unsere „älteren“ Kinder haben sich spitzenmäßig präsentiert. Alle erzielten persönlichen Bestleistungen. Jetzt alle aufzuzählen würden den Rahmen des Berichtes sprengen. Auch liegt uns noch nicht das abschließende offizielle Protokoll vom Wettkampf vor.
Aber eine Zeit haben ich noch! Die Bestzeit von Lucas über 50 m FS, in 17,71 bedeuten, dass er damit die erste Normzeit für die Jugendnationalmannschaft in Vorbereitung auf die Jugendweltmeisterschaft 2019 erreicht hat. Motivation für Lucas, um auch noch eine zweite Normzeit zu schaffen.
Alle unsere Kinder und Jugendliche haben deutlich und mit großen Einsatz und Kampfgeist gezeigt, dass sie ein starkes und motiviertes Wettkampfteam sind, unterstützt von den mitgereisten Eltern, die für viel Stimmung in der Schwimmhalle gesorgt haben.

Wolfgang Beck
Abteilungsleiter