Headerbild

Besuch des Finanzsenators beim Berliner TSC e.V.

Am 17. Oktober 2018 besuchte uns der Abgeordnete für Prenzlauer Berg Ost und das Komponistenviertel in Weißensee, Tino Schopf, im Rahmen seines Stadtteiltages bereits zum zweiten Mal. Diesmal wurde er begleitet von Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz.

Nach einem detaillierten Austausch mit Präsident Klaus-Jürgen Weidling und Geschäftsführer Christopher Krähnert zur Geschichte des Berliner TSC e.V. stellten der Verwaltungsleiter des Sportforums Berlin, Oleg Krüger, und der Verwaltungsleiter des Sportkomplexes Paul-Heyse-Straße, Jörg Rieke, den zentral verwalteten Sportstandort in einem Rundgang näher vor. Dabei gingen die beiden Vertreter der Senatsverwaltung für Inneres und Sport auch auf die bereitgestellten 7,5 Millionen Euro ein, die speziell für die Sanierung und Modernisierung des Sportkomplexes Paul-Heyse-Straße eingesetzt werden sollen. Im ersten Schritt wird ab diesem Monat die Leichtathletikanlage zunächst abgerissen und unmittelbar im Anschluss vollständig erneuert sowie erweitert.

Aufgrund der räumlichen Nähe und der Berücksichtigung von SIWANA-Mitteln in Höhe von ca. 11 Millionen Euro (zusammen mit dem Velodrom Berlin) wurde die SSE Schwimm- und Sprunghalle im Europa-Sportpark unter Führung des Vorstands der BBB – Berliner Bäder-Betriebe, Annette Siering, besichtigt. Vor allem die Bereiche, welche sich noch immer im Rohbauzustand befinden, begutachteten alle Gäste sehr interessiert. Dabei wurden diverse Nutzungsideen vorgestellt und hinterfragt.

Wir bedanken uns ganz herzlich für diesen besonderen Besuch.