Folgt uns auf

  Facebook 

 Instagram

 


An alle Mitglieder der Abteilung Gewichtheben,

nach den erneuten Lockerungen seitens des Senats können wir ab dem 05.07.2021 auf unsere Online-Liste verzichten und in einen Regelbetrieb übergehen. Das heißt, jeder kann wieder ab 18 Uhr in unserer Halle trainieren und es gibt keine Vorgaben über die Kapazitäten von gleichzeitig trainierenden. Wir haben trotzdem die Auflage, jeden zu prüfen, ob geimpft, genesen oder negativ getestet. Die Abteilung bittet darum die Halle erst ab 18 Uhr zu betreten, um dieser Auflage Rechnung zu tragen und die Kriterien zu prüfen, bitte haltet eure Nachweise ohne Aufforderung bereit und zeigt diese vor. Weiterhin besteht eine Nachverfolgungspflicht, welche einen Eintrag in unsere bewerte Liste zur Folge hat.
Diese Verfahrensweise gilt für beide Hallenteile.

Hygienemaßnahmen:
– jeder desinfiziert sich die Hände vor Betreten unserer Halle
(im Treppenhaus rechts befindet sich ein Spender)
– es werden Listen ausliegen, in welche sich jeder einträgt
(strikte Trennung nach Hallenteil „Gewichtheben o. Fitness“)
– es besteht im Fitnessbereich eine Handtuchpflicht, wer dieses nicht dabei hat kann nicht trainieren

Wir können auch in Ausnahmefällen einen Test vor Ort durchführen

Die Nutzung der Umkleiden und Duschen sind ausdrücklich wieder erlaubt
…Auf ein wenig Normalität in unseren heiligen Hallen…

Sport Frei

 


Gewichtheben ein Sport für ALLE

https://youtu.be/Y5yEXvvA0o4



Chantal Schreiber hat sich am vergangenen Samstag für die Junioren EM mit einer Zweikampfleistung von 205 kg qualifiziert. Neue Bestleistungen von 88 kg im Reißen und 117 kg im Stoßen führten zu diesem grandiosen Erfolg und Erfüllung der EM-Norm. Gratulation und viel Erfolg auf deinem Weg bis zur EM!

ccs.weightlifting


Der Berliner TSC wird überraschend Deutscher Vizemeister! Am vergangenen Samstag fand das Bundesliga-Finale in Speyer statt. Neben dem Gastgeber AV 03 Speyer und dem SV Germania Obrigheim, konnte sich auch die Mannschaft vom Berliner TSC für das Finale qualifizieren.Vor den rund 800 Zuschauern, wurde der amtierende Meister AV 03 Speyer seiner Favoritenrolle gerecht und holte sich zum dritten Mal in Folge den Deutschen Meistertitel.Spannend wurde es jedoch um Platz 2. Nachdem die Obrigheimer in der ersten Teildisziplin nur einen knappen Vorsprung von 6,5 Punkten hatte, witterte der TSC seine Chance.Im Stoßen konnten sich die Hauptstädter durchsetzen und lagen am Ende mit 811.8 zu 802.8 Punkten vor dem SV Germania Obrigheim.Mit dem überraschenden zweiten Platz konnte der Berliner TSC eine erfolgreiche Bundesligasaison abschließen.Wettkampfprotokoll