Headerbild

Berliner TSC wird wieder Deutscher U16 - Volleyballmeister

Am 13./14.Mai 2017 wurde, in der Volleyballhochburg Friedrichshafen, die U16 Jungenmannschaft des Berliner TSC Deutscher Meister.
Nachdem die BR Volleys die Männermeisterschaft in Friedrichshafen gewinnen konnte, scheint Friedrichshafen ein gutes Pflaster für Berliner Mannschaften zu sein. Der Weg ins Finale der besten 16 Mannschaften Deutschlands war nicht einfach. So waren spannende Gruppenspiele gegen München und Freyburg sowie ein packendes Halbfinale gegen den Moerser SC die Grundlage für die Leistungssteigerung während des Turniers. Was dann im Finale gegen die favorisierte Dachauer Mannschaft passierte war schlichtweg sensationell.
Angeführt von Zuspieler Baset Mousavi, der knallharte Sprungflatteraufschläge servierte und mit einer guten Spielübersicht seine Angreifer in Szene setzte, über eine konzentrierte Annahmeleistung und hervorragenden Angriffsabschlüssen von Kapitän Max Schulz, Außenangreifer Max Just und Diagonalspieler Lorenz Klatt, eine gute Blockabwehr organisiert von Yannik Koßmann und Jannes Wiesner mit Dreierblock gegen den besten Dachauer Angreifer und nicht zuletzt die ständige lautstarke Unterstützung durch die Wechselspieler Djifa Amedegnato, Johann Klemkow, Dustin Gumpricht, Emil Lidir, Micha Kachan und Nicola Kössler, wuchs die Mannschaft zusammen und war nicht mehr zu stoppen.
Großer Dank an Trainer Martin Ehling, Co-trainer Michael Lenck und der starken Elterngruppe, die lautstark, fahrtechnisch und organisatorisch glänzte.
Michael Lenck

 

U16 mit Eltern