Headerbild

U18 bei der Deutschen Meisterschaft

Guter fünfter Platz für den Berliner TSC

Am 16./17. April 2016 fand in Unterhaching – Bayern die Deutsche Meisterschaft der U18 männlich statt. Mit dem Gewinn der Berliner- und Nordostdeutschen Meisterschaft hatte sich der Jahrgang 99/00, unterstützt von vier Spielern des Jahrgangs 01, für den Vereinsjahreshöhepunkt der besten 16 Mannschaften Deutschlands, qualifiziert.

In unserer Vierergruppe konnten wir uns als klarer Gruppenerster durchsetzen. Am frühen Sonntagmorgen spielten wir dann das Viertelfinale gegen den TV Bühl aus Baden Würtenberg. Nach einem umkämpften ersten Satz in dem sich beide Teams nichts schenkten, machten wir in der Endphase zwei Fehler mehr und verloren unglücklich 23:25. Der zweite Satz war bis zum 15:15 ebenfalls sehr ausgeglichen. Dann jedoch erhöhte Bühl den Aufgabe und Angriffsdruck derart, dass uns in der Folgezeit nicht mehr viele Punkte gelangen und wir letzlich verdient mit 18:25 das Spiel verloren. Damit war die Medaille nicht mehr möglich.

In der Runde um Platz 5 bis 8 konnten wir uns dann wieder klar durchsetzen. Siege gegen Reutlingen-Sachsen und den Nachwuchs vom Bundesligaspitzenverein VfB Friedrichshafen brachten uns im Endergebnis dieser Meisterschaft auf den fünften Platz. Das war für uns die Bestätigung mit zu den besten Mannschaften Deutschlands zu gehören. Da wir eine sehr junge Mannschaft haben und noch dazu 3 talentierte Nachwuchsbundeskader, hoffen wir auch in den nächsten Jahren um die Medaillen zu spielen.

Vielen Dank an die Mannschaft für ihren ständigen Siegeswillen und das Auftreten in der Runde Platz 5 bis 8.

Bericht: Michael Lenck

EMPFEHLEN