Neujahrsgrußwort

Liebe Sportfamilie an der Spree, liebe Mitglieder, liebe Trainer, Übungsleiter und Ehrenamtliche, liebe Unterstützer, Förderer und Sponsoren unseres Berliner TSC e.V.,

für das bevorstehende Jahr 2020 wünschen wir Euch viel Erfolg, Glück und, vor allem, viel Gesundheit. Das neue Jahr steht im Zeichen von Olympia, dabei macht es uns Stolz unsere Sportlerinnen und Sportler als Athleten in Tokyo an den Start gehen zu sehen. Rückblickend war das vergangene Jahr sehr ereignisreich, so schauen wir zurück auf zahlreiche sportliche Erfolge, ausgerichtete Veranstaltungen und viele weitere Höhepunkte. Dafür bedanken wir uns bei allen Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen sowie den Unterstützern und Helfern des Berliner TSC e.V., ohne die dies nicht möglich wäre. Und so wünschen wir uns auch für das nächste Jahr eine positive Vereinsentwicklung und ein so aktives Vereinsleben. Die jährlichen Veranstaltungen, wie der Neujahrscup, der TSC-Cup, BTSC ON ICE, das Skatturnier, das Sommerfest und die Veteranenweihnachtsfeier begeisterten wiedermal viele Zuschauer und Teilnehmer.

Erneut stehen vier unserer Athletinnen zur Wahl für die Auszeichnung „Berlins Nachwuchssportler des Jahres 2019„. Dieser Erfolg resultiert aus der langjährigen starken Nachwuchsarbeit unserer Abteilungen. Weiterhin sind folgende Ergebnisse besonders erwähnenswert:

Neben dem Spitzensport standen 2019 weiterhin die Themen Integration, Inklusion sowie Gewaltprävention im Vordergrund. Während unsere Abteilungen Boxen und Hockey weiterhin im Programm „Integration durch Sport“ aktiv sind, führten die Abteilungen Karate und Boxen im Sommer gemeinsam ein Feriencamp zur Gewaltprävention durch, welches viel positives Feedback erhielt.

Mit der Verbindung aus Breiten- und Leistungssport umfasst der Berliner TSC e.V. derzeit mehr als 5.000 aktive Mitglieder. Um die Verwaltung stets zu verbessern, gab es mit dem Wechsel des Steuerbüros eine große Veränderung im Jahr 2019. Mittlerweile können Rechnungen und Belege der Abteilungen digital eingescannt und dann direkt von der Geschäftsstelle ausgeführt werden – ein weiterer Schritt in Richtung Digitalisierung beim Berliner TSC e.V., aber auch eine große Herausforderung für unsere Geschäftsstelle, da sie mit einem hohen Zeitaufwand verbunden ist. Der Weg der Zentralisierung ist bei unserer Größe unabdingbar, daher sind wir auch glücklich, entgegen dem Trend gut im Hauptamt aufgestellt zu sein – wir sind stets bemüht hier neue Anreize zu schaffen, um gut ausgebildete Mitarbeiter zu finden und auch zu halten.

Wie bereits zur letzten Mitgliederversammlung angekündigt, hat sich der Vorstand frühzeitig um Nachwuchs gekümmert. Im Rahmen der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung am 14.05.2020 werden unser Präsident, Klaus-Jürgen Weidling, unser Vizepräsident Recht/Satzung, Werner Hinz, und unser Vizepräsident Sport, Bernd Weiße, nicht erneut zur Wahl antreten. Damit geht eine Ära zu Ende – unser Präsident ist beinahe 10 Jahre lang im Amt, während Werner Hinz seine Vorstandstätigkeit nach beeindruckenden 30 Jahren beenden wird. Der Wechsel soll zum richtigen Zeitpunkt im Sinne der Vereinsentwicklung stattfinden. Klaus-Jürgen Weidling, Werner Hinz und Bernd Weiße gilt unser tiefster Dank für ihr unermüdliches ehrenamtliches Engagement. Es zeugt von Größe, vorausschauend und nachhaltig Prozesse einzuleiten und diese auch zu vollziehen, um damit Impulse für die Zukunft unseres Vereins zu setzen.

Nichtsdestotrotz werden uns alle drei weiterhin beratend zur Seite stehen und der Vorstand arbeitsfähig bleiben. Alle weiteren Vorstandsmitglieder haben ihre Bereitschaft erklärt, erneut zur Wahl anzutreten – im Team herrscht eine positive Energie für die kommenden Jahre. Weiterhin seid Ihr alle angehalten, Vorschläge einzubringen und auch die Abteilungsleitungen im Wahljahr 2020 zu stärken.

Leider mussten wir auch im Jahr 2019 Abschied nehmen und gedenken hiermit unseren Ehrenmitgliedern Charlotte Schröter und Peter Engel. Unser tiefes Mitgefühl und unsere aufrichtige Anteilnahme gilt in diesen Stunden ihren Angehörigen.

Zu guter letzt sagen wir DANKE – unser Dank gilt unserem Vorstand, unserem Ehrenpräsidenten, den Abteilungsleitungen, dem Jugendausschuss, dem Ältestenrat, allen Übungsleitern, Kampfrichtern und Schiedsrichtern, unseren Mitgliedern, ihren Familien und ihren Freunden sowie unseren Unterstützern, Förderern und Sponsoren. Unsere Sportfamilie lebt und wächst weiter zusammen. An dieser Stelle möchten wir uns auch bei Jürgen Sprockhoff für sein Engagement als Vorsitzender des Ältestenrates bedanken – er wird das Amt im Januar 2020 an Wilhelm Kopatz übergeben.

Wir freuen uns auf ein erfolgreiches Jahr 2020!

Christopher Krähnert
Geschäftsführer

 

EMPFEHLEN