Headerbild

Was am Wochenende bei der Jugend passierte

erfolgreicher Ferienabschluss....

Die Nachwuchshandballerinnen des Berliner TSC hatten mal so ein richtig schönes Turnierwochenende. Sommer, Sonne, Strand, Handball. Ohne viel Druck, aber mit ganz viel Spaß!

Die F- Jugend, also die Mädchen der Jahrgänge 2008/9 fuhren am Freitag mittag mit dem Bus und gemeinsam mit den Mädchen der D-Jugend (Jahrgang 2005/6) nach Warnemünde an die Ostsee. Schon auf der Busfahrt konnten die Kleinen viel von den Großen lernen, nämlich die schönsten Schlachtgesänge des Berliner TSC. Der Busfahrer Robert hatte dann auch am Ziel – dem Strand von Warnemünde- Schweissperlen auf der Stirn und Tränen in den Augen, denn der nicht allzu liebliche Mädchenchor kommentierte sein gekonntes Einparken mit dem vielstimmigen Ruf: „Das ist unser Robert, Robert macht das immer so.. hej, Robert, hej! Eine Welle huhu, Ein Applaus!“ Eingeweihte wissen, was ich meine! Die Stimmung war bestens und blieb es auch das ganze Wochenende über. Selbst beim Frühsport morgens um sieben am Strand.

Sportlich lief es vor allem für die Allerjüngsten prima. Wir hatten die Mädels der F-Jugend schon darauf vorbereitet, dass es im Norden auch starke Teams gibt. Aber am ersten Tag gelangen klare Siege gegen Rostock, Altlandsberg, Barth und unseren Nachbarn, EBT Berlin.

Den Sonntag gingen wir ganz ruhig an, mit etwas Training am Strand und dann ging es zum Spiel um Platz 1 – gegen die wirklich starken Mädchen aus Stavenhagen. Es kam zu einem emotionalen, von beiden Seiten mit vollem Einsatz geführten Spiel, das unsere Mädchen, nachdem sie zur Halbzeit noch mit 2 Toren zurück lagen, am Ende für sich entscheiden konnten. Ganz tolle Leistung beider Teams! Und der erste richtig große Pokal für unsere Jüngsten im Verein. Jetzt geht es für das Team gleich weiter mit dem ersten Einsatz in der E-Jugend, dem Quali-Turnier am kommenden Sonntag.

Bei der D-Jugend machte unsere Trainerin Moni Günther ein interessantes Experiment. Zwei etwa gleichstarke Teams – ausschließlich besetzt mit Mädels der Jahrgänge 2005/6 – traten in diesem Turnier für den Berliner TSC an. Da hier noch nach alten Jahrgängen gespielt wurde, also 2004 und jünger, durfte man gespannt sein. Und unsere Mädels überzeugten uns vom ersten Spiel an, BTSC II schaffte am ersten Spieltag den Sprung ins Halbfinale, BTSC I verpasste das nur knapp. Am Ende sprang der 4. und 6. Platz heraus. Und vor allem: alle Kinder hatten ausreichend Spielanteile und konnten sich in homogenen Teams beweisen! Klasse pädagogische Leistung unserer jungen Trainerin Moni!

Und auch die zu Hause gebliebenen Mädchen des Jahrgangs 2006 kamen auf ihre Kosten. Das Team, das seit kurzem von Trainer Marko Schiller und Co-Trainerin Jessika Baßiner trainiert wird, ging bei einem Turnier in Wildau an den Start. Und die Mädels schlugen sich auch hier bravourös gegen die Konkurrenz, erreichten einen sehr guten 3. Platz.

Und da das Wetter ja auch in Berlin hervorragend war, blieben einige Mädels des Jahrgangs 2004 zu Hause oder kamen etwas früher aus dem Urlaub zurück, um hier beim HVB – Beachturnier anzutreten. Das Team von Trainerin Klara Boeva musste hier nur den Mädels von OSF Berlin den Vortritt lassen und holte sich die Silbermedaille! Am kommenden Wochenende steht nun DER Saisonhöhepunkt auf dem Plan: es geht nach Wismar, zum so genannten „Juniorcup“, hier treten die besten Teams aus ganz Nordostdeutschland gegeneinander an, der Berliner TSC hat ein paar echte Mädchenhandball -„Brocken“ in seiner Gruppe erwischt: HC Leipzig, Thüringer HC, Frankfurter HC, HSV Magdeburg… Wir drücken Euch allen die Daumen, habt Spaß und spielt schön Handball!

EMPFEHLEN