Headerbild

Timo Zwiesigk siegt beim ISM

Zahlreiche internationale Gäste in Berlin

An letzten Wochenende zog das International Swim Meeting (ISM) wieder zahlreiche internationale Gäste nach Berlin. Einige wenige deutsche Athleten waren auch am Start, unter anderem unsere Stützpunktsportler, die sich hier mit internationalen Spitzenschwimmern messen konnten.

im Männerbereich siegte Timo Zwiesigk über 50m Schmetterling (0:24,52min) und musste über die doppelte Distanz lediglich dem polnischen Ex-Europameister Konrad Czerniak den Vortritt lassen (0:53,81min). Bei den Frauen wurde Josephine Tesch über 400m Lagen Dritte (4:57,46min).

In den Jahrgangswertungen siegte Yannick Palm über 200m Brust (Jg.03; 2:32,30min). Maya Tobehn (Jg. 02) wurde über 200m Lagen in 2:21,77min Zweite. Über die 50m Rücken im Jahrgang 2003 gab es gleich zwei Medaillen für unsere Sportler. Emily Roloff wurde Zweite in 0:30,98min, knapp dahinter kam Tessa Simon als Dritte ins Ziel (0:31,14min)