Headerbild

Murat Yildirim und Omar El-Hag erfolgreich bei der WM der Amatuerboxer

Bei der Weltmeisterschaft der Amateurboxer in der vergangenen Woche in Hamburg konnten sich unsere Boxer vom Berliner TSC e.V. erfolgreich beweisen.
Nachdem Murat Yildirim 2017 bereits die U21 DM, sowie den Chemiepokal gewinnen konnte, geht er nun als 4. Bei der WM der Amateurboxer hervor. Der 21 jährige Leichtgewichtler zeigte bereits bei seinen Kämpfen gegen den Russen Gabil Mamedov, sowie den kämpferisch starken und sehr unangenehmen Japaner Arashi Morisaka, seine Stärke und bewies mit dem Einzug ins Viertelfinale sein Können. Im Viertelfinalkampf verlor er dann gegen den an Nummer 1 gesetzten Cubaner Alvarez Estrada. Murat begann bärenstark und konnte die erste Runde knapp für sich entscheiden! Leider merkte man ab Runde zwei, dass die vorherigen zwei Kämpfe doch Substanz gekostet hatten und der Cubaner übernahm mehr und mehr den Kampf und konnte so diesen durch Runde zwei und drei für sich entscheiden.
Dennoch war dieser Kampf eine Werbung für den Boxsport und Murat zeigte, dass er in der Weltspitze angekommen ist! Glückwunsch auch an Mike Hanke und Ralf Dickert!

Auch unser Sportler Omar El-Hag konnte seine ersten zwei Kämpfe, unter anderem gegen den Japaner Ryomei Tanaka gewinnen und zog ins Viertelfinale ein. Der 23 Jahre alte Bantamgewichtler musste sich leider dem starken Kasachen Kairat Yeraliyev nach Punkten geschlagen geben. Omar zeigte eine sehr beherzte Leistung, aber fand gegen den im Oberkörper sehr beweglichen Kasachen zum Ende hin keine Mittel, um klare Treffer setzen zu können. Dennoch überzeugte Omar mit Kampfgeist und dem Willen zum Sieg!

Wir sind stolz auf unsere beiden Sportler und wünschen weiterhin viel Erfolg!