Headerbild

Kinderpokal

Wieder Super Leistungen beim Kinderpokal 2018 in Rostock
Am Samstag 24.03 und Sonntag 25.03.18 fand in Rostock der 23 Kinderpokal im Finswimming statt. Wie gewohnt richtete der TSC Rostock 1957 e.V. mit viel Engagement diesen Wettkampf für die Jahrgänge 2003 und jünger, parallel zur Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern, aus. Insgesamt gingen 170 Kinder aus 14 Vereinen über die ausgeschriebenen Strecken an den Start.
Die Finswimmmannschaft vom Berliner TSC nahmen mit 20 Sportlerinnen und Sportlern an den Wettkämpfen teil. Es wurden eine Vielzahl von super Leistungen sowie Bestleistungen erzielt und die gesetzten Erwartungen weit übertroffen.
Dank der kontinuierlichen Nachwuchsarbeit und fleißigen Trainings wurden fast alle unserer Flossis mit Medaillen belohnt. Insgesamt erreichten wir 28 erste Plätze, 17 zweite und 11 dritte Plätze in Einzeldisziplinen. Dazu kommen noch vier 1. Plätze in den Staffelwettbewerben.
Neben Medaillen und Urkunden wurden an die Sieger und bis zum 6.Platz eine Vielzahl von kleinen Geschenken an die Kinder verteilt.
Den Kinderpokal für die beste Leistung bei den Mädchen gewann Laura-Marie Dengler (Jg.2005) über 400 m FS in der Zeit von 3:54,25 (gleichzeitig Altersklassenvereinsrekord) knapp vor Chiara Allzeit mit einer Zeit von 3:56,17 und bei den Jungen Jan Bandlow (Jg.2005) über 200 m FS in der Zeit von 1:51,34. Damit gingen beide Pokale an den Berliner TSC.
Mit Klasse Leistungen überzeugten Tom Beske (Jg.2004) in 46,61 über 100 m ST und 1:46,84 über 200 m FS, Emilie Nora May (Jg.2004) in 49,99 über 100 m FS.
Lucas Finger (Jg.2002) startete nur im Rahmen der Landesmeisterschaft und erzielte mit 17,00 über 50 m AP, 41,67 über 100 m FS (Altersklassenvereinsrekord) und 39,65 über 100 m ST drei Bestleistungen.
In der Gesamt-Kinderpokalwertung belegten wir, wie im Vorjahr, den 2. Platz hinter dem Tauchclub Pößneck.
Für unsere jüngsten Sportler (Edda, Anabel, Peter und Julius, alle JG 2009) heißt es nun, sich auf die Deutschen Kindermeisterschaften am 7.4.18 in Chemnitz gut vorzubereiten.
Insgesamt können wir auf ein sehr gutes Mannschaftsergebnis zurückblicken. Alle unsere Starter haben großen Einsatz, Kampfgeist und Wettkampfdisziplin gezeigt und die Eltern unserer Flossis haben für viel Stimmung in der Schwimmhalle gesorgt.