Headerbild

KED-Stevens Team des BTSC erfolgreich bei der VYSOCINA Tour 2017

Vysocina Tour 2017: Vom 03.-06.08.2017 nahm das Berliner KED-STEVENS Radteam des Berliner TSC e.V. erfolgreich an der internationalen tschechischen Vysocina Rundfahrt teil, die in diesem Jahr über 4 Etappen und insgesamt 487 km sowie einen sehr anspruchsvollen und profilierten Gelände mit ca. 9000 Höhenmeter verlief. Das Team wird vertreten durch Marcel Franz, Hannes Augustin, Tobias Magdeburg, Oskar Gebauer und Nazir Jaser.

Foto: jsphoto.cz

Während Marcel Franz auf der ersten Etappe über 129km und 2.029 Höhenmeter in der ersten zwölf Fahrer umfassenden Verfolgergruppe ankam und den 17. Platz belegte, konnte er auf der zweiten Etappe über 133km und 2.481 Höhenmeter einen hervorragenden vierten Tagesplatz im Massenspurt des 49 Fahrer starken Hauptfeldes erkämpfen und den 9. Platz in der Gesamtwertung nach zwei Etappen sichern. Der Sieg ging an den ehemaligen KED-Stevens Fahrer Lukas Carstensen, der in der Saison 2017 für das Team Harburger an den Start geht. Auch Tobias Magdeburg erreicht das Ziel der zweiten Etappe im Hauptfeld. Nazir Jaser mußte die Rundfahrt aufgrund von Sturzverletzungen, die er sich auf der ersten Etappe zuzog beenden. Oskar Gebauer und Hannes Augustin wurden auf der zweiten Etappe in einem Sturz verwickelt und haben den Anschluss zum Hauptfeld verloren. Das Ziel wurde auf den Plätzen 76 und 88 erreicht. Unser Helmausstatter „KED-Helmsysteme“ hat wieder die hohe Qualität bewiesen und bei Oskar Gebauer schlimmere Verletzungen verhindert. Vielen Dank an KED-Helmsysteme für die großartige Unterstützung.

Auch die dritte Etappe über 121 km und 2.451 Höhenmeter war durch ein sehr anspruchsvolles und bergiges Profil sowie am Anfang vielen Ausreißversuchen geprägt. Vom KED-STEVENS Radteam Berlin konnte sich Tobias Magdeburg bereits in der ersten Runde zusammen mit sieben anderen Fahrern vom Hauptfeld absetzen und einen Vorsprung von bis zu 1:10 min herausfahren. In der zweiten Runde wurde die Gruppe dann wieder vom Hauptfeld gestellt und anschließend konnte sich dann eine weitere Gruppe absetzen, die dann auch das Ziel mit einer Minute vor dem Hauptfeld erreichte. Während Hannes
Augustin und Oskar Gebauer im weiteren Rennverlauf dem hohen Tempo im Hauptfeld nicht weiter folgen konnten, bereitete sich Marcel Franz auf den Endspurt im Hauptfeld vor und erkämpfte einen guten 10. Platz in der Tageswertung erkämpfen. Tobias Magdeburg kam nach einem kämpferischen Tag kurz nach dem Hauptfeld auf Platz 44 ins Ziel. Auf der vierten und letzten Etappe über 84 km und 2.000 Höhenmeter gab es wieder zahlreiche Attacken
Ausreißversuche mit Marcel Franz, Tobias Magdeburg und Hannes Augustin. Nach 20 km konnte sich Marcel Franz zusammen mit vier anderen Fahrern deutlich vom Hauptfeld absetzen und einen Vorsprung von bis zu 1:30 min herausfahren. Auf den letzten 10 km war dann aber auch in der Spitzengruppe der Kampf.

Foto: jsphoto.cz

Marcel Franz sicherte sich im Spurt einer Zweiergruppe mit Moran Vermeulen den vierten Platz, hinter M. Kukrle, Martin Hunal (beide ELkov Author Team) und Stefan Pöll (LRV Steiermark) mit 1:05min Vorsprung vor dem Hauptfeld. Oskar Gebauer und Tobias Magdeburg kommen auf den 33. und 42. Platz ins Ziel. In der Gesamtwertung siegte M. Kukrle vor Martin Hunal (beide ELkov Author Team), Marcel Franz (KED-Stevens Team Berlin) belegte einen guten 9. Platz. Von ursprünglich 101 gestarteten Fahrern auf der ersten Etappe erreichen 79 Fahrer das Ziel der Vysocina Tour 2017 über 487 schwere
Rennkilometer und ca. 9000 Höhenmetern.

KED Stevens Radteam Berlin

von Bernd Mülle