Headerbild

G-Junioren stellen besten Spieler

Pfingsturnier des BSV Hürtürkel

Am Pfingstwochenende ging es für unsere G-Junioren zu dem 10 jährigen-Jubiläumsturnier des BSV Hürtürkel.
Insgesamt hatten sich 16 Mannschaften aus Berlin und dem Umland angemeldet. Gespielt wurde in vier Vorrundengruppen. Unsere Jungs mussten in ihrer Gruppe gleich das erste Spiel gegen den Gastgeber bestreiten. Man konnte merken, dass beide Mannschaften noch nicht zu 100 % im Turniermodus waren und so ging das Spiel 0:0 unentschieden aus. Doch schon beim zweiten Spiel gegen den Frohnauer SC war eine Verbesserung unserer Mannschaft zu erkennen, was mit einem erfolgreichen Endstand von 1:0 dann auch belohnt wurde. Das dritte und entscheidende Spiel gegen den BSC Kickers endete ebenfalls mit 1:0 für unsere Jungs. Obwohl wir mit dem Gastgeber in unserer Gruppe punktgleich waren, belegten wir aufgrund des Torverhältnisses den 2. Platz in unserer Gruppe.
Nun ging es in den Hauptgruppen weiter. Die jeweils ersten, zweiten, dritten und viertplatzierten Mannschaften der Vorrundengruppen durften gegeneinander antreten.
Unsere Jungs spielten ihr erstes Spiel in der Hauptrunde gegen FC Victoria 89. Nach einem sehr schnellen Führungstreffer der Gegner sammelten sich unsere Jungs und konnten in den verbleibenden Spielminuten noch ein 1:1 unentschieden erkämpfen. In dem zweiten Spiel war unsere Mannschaft etwas mehr in Torlaune und erzielte gegen Türkiyemspor ein 2:0. Im letzten Spiel des Turniers durften unsere Jungs gegen den BAK 07 antreten. In diesem Spiel war noch mal die gesamte Leistungsstärke und Konzentration unserer Mannschaft gefragt. Durch ein unglückliches Tor kurz vor Schluss der Partie, verloren unsere Jungs das erste und letzte Spiel des Turniers mit 0:1.
Durch Tore von Moritz, Jouka und Ferdinand und einer ganz starken Teamleistung aller Spieler erreichten die G-Junioren einen hervorragenden 3. Platz in ihrer Hauptgruppe, was auch mit einem schönen Pokal belohnt wurde. Nach der Siegerehrung wurde noch bester Torwart, fairste Mannschaft und bester Spieler gekürt. Eine Urkunde für den besten Spieler des Turniers konnte Ferdinand für den Berliner TSC mit nach Hause nehmen.
Obwohl der Wettergott es nicht gut mit den Mannschaften meinte, wurde das Pfingstturnier dank der tatkräftigen Unterstützung der Eltern zu einem erlebnisreichen und erfolgreichen Tag.

Bericht von Patrick B.

EMPFEHLEN