Headerbild

D-Mädchen belegen erfolgreich Platz 4

Turnier von Pfeffewerk

Dem Bericht vorangestellt ist unser Dank für die Einsatzbereitschaft aller am Turnier, insbesondere Mathilda und Alia, die zur Verfügung gestanden hätten und die Eltern für Unterstützung, Versorgung und Trikotwäsche!
Alle, für dieses Turnier eingeladenen Spielerinnen kamen zuverlässig und mit der richtigen Motivation. Dabei waren im Tor abwechselnd: Mara und Hedda und auf dem Feld Cosima, Soso, Emmy, Jule, Mili, Leni, Ida, Emma und Sophie.

Die Halle, in der das Turnier ausgetragen wurde, war uns ja bekannt vom eigenen Training – quasi ein „Heimspiel“. Der Ausrichter Pfefferwerk war mit zwei Mannschaften vertreten und hatte folgende weitere Teams eingeladen: Viktoria Mitte, Berolina Mitte, Borussia Pankow.
Das erste Spiel sollte gegen die 2. Mannschaft von Pfefferwerk sein. Die Mädels gingen ihre Aufgabe hoch konzentriert an und belohnten sich mit drei Toren in den ersten drei Spielminuten. Diese waren ordentlich herausgespielt und von Sophie „Dribble“ sauber auf das kurze Eck abgeschlossen. In der sechsten Minute konnte Mara sich auszeichnen und erhöhte auf 4:0. Soso gab ihren Einstand gleich mit einem „Doppelpack“ in der achten und neuten Minute und machte so den Sack zum 6:0 Endstand zu. Die Laune war bestens nach diesem Auftakt.
Das nächste Spiel ging gegen Viktoria Mitte und sollte sehr spannend werden. In der siebten Minute gelang es Viktoria den Ball vorbei an Mara, in unserem Tor unterzubringen. Es blieb weiterhin ein offener Schlagabtausch – leider mit einem nicht so glücklichen Ende für uns. In der 12. Minute gelang es Ida mit einem wunderschönen Schuss ins rechte Toreck einen Treffer zu landen, nur leider kam die Vorlage von Sophie nicht durch einen Einkick sondern durch Eindribbeln und somit wurde das Tor nicht gegeben. Sehr schade, aber das passiert. Damit ging die Partie 0:1 verloren.
Nach diesem guten Spiel wartete der wohl schwerste Gegner des Teilnehmerfeldes auf uns: die späteren Turniergewinnerinnen von Borussia Pankow. Wir hatten uns vorgenommen, es ihnen schwer zu machen und haben „Beton angerührt“, heißt natürlich auch, dass die Kräfte in der Spitze fehlten. Vier Minuten konnten wir das 0:0 halten, dann fielen gleich in kurzer Folge zwei Tore. Aber von Aufgeben konnte keine Rede sein, auch nach acht Minuten nicht, als das 0:3 fällt. Dieser Ehrgeiz sollte belohnt werden. In der zehnten Minute schoss Mili das einzige Gegentor für Borussion im gesamten Turnier und schaffte so einen versöhnlichen Endstand von 1:3!
Die vierte Begegnung gegen Pfeffersport I wollte irgendwie nicht gelingen. Vielleicht hat hier die Aufstellung nicht gepasst oder wir war zu zuversichtlich? Jedenfalls fiel in der neunten Minute das Tor gegen uns und wir schafften leider auch nicht den Ausgleich – schade!
Anschließend gings zum letzten Spiel. Die Motivation war trotz der Rückschläge sehr gut und die Mädchen zeigten Willen es beim letzten Spiel noch mal besser zu machen. Im Spiel gegen Berolina Mitte krönt Sophie mit ihrem vierten Tor im Turnier ihre tolle Leistung an dem Tag und belohnte die ganze Mannschaft mit dem 1:0 Endstand.

Als Fazit die Stimme eines gegnerische Trainers: „die Mädels haben sich aber verbessert, vom letzten Mal her …“
Großes Lob auch meinerseits! Und auch wenn ich mich wiederhole: Spiele und Turniere sind besser als jedes Training und beim nächsten Mal wieder mit Alia und Mathilda!

Spielbericht von Thomas M.

EMPFEHLEN