Headerbild

BTSC - Triplesieger bei den Nordostdeutschen Meisterschaften 2017

Die Nordostdeutschen Meisterschaften 2017 auf dem Großfeld

Nachdem unsere Volleyballjungs der U18 am 5. März den Nordostdeutschen Meistertitel holten, konnten an diesem Wochenende die Manschaften der U20 und U16 den totalen Erfolg in den Sechserfeld Altersklassen komplettieren.
Die U16 mit Trainer Martin Ehling schaffte das mit einer durchgängig eindrucksvollen Leistung in Magdeburg. Der Bundesliganachwuchs von Königs Wusterhausen hatte im Finale keine Chance. Die zweite Berliner Mannschaft, Rotation Prenzlauer Berg, kam auf einen guten dritten Platz und holte sich die Bronzemedaille.

Die U20 NO-Meisterschaft, wieder hervorragend durch den Förderverein unterstützt, wurde von uns in unserer Heimhalle, Paul-Heyse-Str. 25, ausgerichtet.
Das Halbfinale zwischen unserem Team und der Mannschaft vom SCC Berlin, die sich vor der Saison mit Kooperationsspielern von Rotation Prenzlauer Berg und dem Berliner Volleyballverein Vorwärts verstärkt hatten, war dann auch zwei Sätze lang Spannung und Dramatik pur. Jede Mannschaft gewann jeweils einen Satz mit zwei Punkten Abstand. Im Entscheidungssatz sollte sich dann aber unsere Mannschaft, angetreten mit unseren vier Bundeskaderspielern, doch deutlich durchsetzen. Auch im Finale gab es gegen die TSGL Schöneiche aus Brandenburg, trotz dem verletzungsbedingten Ausfall zwei unserer Spieler im Turnierverlauf, keine Schwierigkeiten.

Nun hoffen wir unsere Spielstärke in allen drei Altersklassen bei den Deutschen Meisterschaften eindrucksvoll zu demonstrieren und den Volleyballnachwuchs von Berlin würdig zu vertreten.

Michael Lenck