Headerbild

BTSC-Frauen fahren wichtige 3 Punkte ein

BTSC-Frauen gegen Medizin Friedrichshain | 2:1

Vergangenen Sonntag wollten die Frauen ihre Niederlage und schwache Leistung gegen RW Hellersdorf vor Ostern wieder gut machen und gegen den direkten Tabellennachbarn Medizin Friedrichshain wichtige 3 Punkte einsammeln.

Von Beginn an war eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz als zwei Wochen zuvor. Wir spielten sehr konzentriert und mit wesentlich mehr Selbstbewusstsein. Und selbst in den Situationen, in denen ein Pass mal nicht sein Ziel erreichte, die Ballverarbeitung unsauber bzw. der Torschuss unpräzise waren, ließen wir uns davon nicht aus der Ruhe bringen. Es war eine durchweg positive Stimmung auf dem Feld und die geschlossene Mannschaftsleistung war der Schlüssel zum Erfolg! Besonders die Defensivleistung, angefangen von der Stürmerin bis zur Torfrau, war beeindruckend.
In der Partie hatten beide Mannschaften ausreichend Spielanteile und Torabschlüsse, sodass es über die gesamte Zeit spannend blieb. Leni sorgte, durch zwei schöne Treffer in der ersten Halbzeit, für die Zwei-Tore Führung. Leider verletzte sich Gini kurz vor Pausenpfiff so schwer am Knöchel, dass das Spiel für sie gelaufen war. In diesem Sinne: Gute Besserung! Ein Grund mehr, die Führung nicht mehr herzugeben und bis zur letzten Minute zu kämpfen. Mit viel Laufarbeit, Körpereinsatz, Siegeswillen und ein klein bisschen Glück ist es uns gelungen. Friedrichshain konnte kurz vor Schluss, durch einen verwandelten Neunmeter, zwar noch den Anschlusstreffer erzielen, aber zu mehr reichte es nicht.

Fazit: Mit genau dieser Einstellung und mannschaftlichen Geschlossenheit holt man nicht nur 3 Punkte, sondern so macht das Siegen auch gleich noch doppelt so viel Spaß! Weiter so!

Spielbericht von Janett Z.

EMPFEHLEN