Headerbild

Bitteres Unentschieden gegen die Pinguine

1. Herren gegen Polar Pinguin | 2:2

Im ersten Heimspiel unseres neuen Trainers Paul Klebe gegen die Pinguine war ein intensives und kampfbetontes Spiel zu sehen, welches unüblicherweise an einem Samstag stattfand. Polar Pinguin spielt um den Aufstieg in die Bezirksliga mit, weshalb auch ein harter Fight zu erwarten war. So kam es am Ende auch und wir zeigten mit Kampfgeist und Einsatzfreude, dass wir dem Gegner nichts schenken werden. Schon von Beginn an war eine positive Einstellung unserer Mannschaft zu erkennen und nach jedem Ballgewinn sowie jeder guten offensiven Aktion gab es gegenseitige Anfeuerungen. Unser Sturmtank Reik nutzte dann einen kapitalen Fehler des gegnerischen Torhüters Mitte der ersten Halbzeit zur Führung für uns aus. Mit zwei starken Paraden konnte uns unser Keeper Janik dann entscheidend zur Pausenführung verhelfen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellten die Pinguine ihre Taktik um und wir schienen damit etwas Probleme zu haben und kassierten folgerichtig den Ausgleich. Danach gab es viele Zweikämpfe und wirklich gefährliche Aktionen auf beiden Seiten blieben eher aus. Eine Viertelstunde vor Schluss gelang einem unserer Jüngsten, Anton, ein sehr sehenswerter und technisch starker Treffer zur erneuten Führung. Leider konnten wir uns für die tolle Leistung und unseren beeindruckenden Einsatz nicht belohnen, weil anscheinend die Uhr des Schiedsrichters nicht funktionierte. Nachdem die Nachspielzeit bereits abgelaufen war, unterlief uns auch ein kapitaler Fehler unseres Abwehrspielers, welcher dann schließlich mit der letzten Aktion im Spiel zum Ausgleich führte. Gefühlt war dies natürlich eine Niederlage, aber wir dürfen nicht vergessen, dass wir einen Aufstiegsaspiranten nahe am Rande einer Niederlage hatten und nur Sekunden gefehlt haben. Die Mannschaft hat dennoch überzeugt und wird sich hiervon sicherlich nicht umwerfen lassen, sondern weiter machen. Den Gegnern schenken wir auch in den folgenden Spielen nichts.

Leander wünschen wir gute Besserung und hoffen, dass er schnell wieder zur Verfügung steht.

Spielbericht von Jörg M.

EMPFEHLEN