Headerbild

Silber und Bronze!!!

2x Edelmetall bei WM für Patrick Hausding

Weltmeisterschaften 2017 – Budapest bleibt ein gutes Pflaster

Als Vizeweltmeister vom 3m Brett und mit neuer internationaler Bestpunktzahl beendete Patrick Hausding „seine“ Weltmeisterschaften in der Duna Arena in Budapest. Mit sechs fehlerfreien Sprüngen und Nervenstärke holte er die Silbermedaille vor Ilia Zakharov (RUS) und musste sich lediglich dem Chinesen Siyi Xie geschlagen geben. Zuvor hatte Patrick bereits WM-Bronze mit seinem langjährigen Synchronpartner Sascha Klein (DSC) im 10m Synchronspringen gewonnen. Das super Ergebnis mit 7 Wettkampftagen am Stück rundete Patrick mit zwei vierten Plätzen (1m, Team) und einem 5. Platz im 3m Synchronspringen ab.
Der Berliner Lou Massenberg schrammte bei seiner WM-Premiere nur knapp an Edelmetall vorbei und kam mit seiner Synchronpartnerin Tina Punzel (DSC) zu einem sehr guten 4. Platz im 3m Mix-Synchronwettbewerb.
Christina Wassen ging bei ihre zweiten WM-Teilnahme in drei Disziplinen an den Start und erreichte mit Partner Florian Fandler (Halle) einen 8. Platz im Turmmix-Synchronspringen, einen 15. Platz mit Schwester Elena im Turmsynchronspringen und schrammte mit Platz 14. knapp am Einzelfinale der Turmkonkurrenz vorbei.
Maria Kurjo erreichte in einem langen Wettkampf einen sehr guten 4. Platz mit Partner Patrick Hausding im Team Wettbewerb und musste sich beim Einzelwettbewerb der Frauen im Turmspringen mit Platz 13 zufriedengeben. Lediglich 7 Punkte haben der routinierten Turmspringerin zum Einzug ins Finale gefehlt. Aus Berliner Sicht waren die Weltmeisterschaften in Budapest ein super Abschluss an eine tolle Saison!

Allen Sportlern und Trainern einen herzlichen Glückwunsch einen erholsamen Urlaub und viel Erfolg für das kommende Jahr!!!

EMPFEHLEN